Vita

Karl Fulle

seit 2007 Mitglied in der Académie Internationale De La Céramique (AIC/IAC) Genf (CH)
2004 – 2006 Gastprofessur an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein Halle (Saale)
seit 1993 eigenes Atelier in Rheinsberg (Brandenburg)
1991 – 1993 Lehrauftrag an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein Halle (Saale)
seit 1990 Mitglied im Verband Kunst und Form e.V.
ab 1980 Mitglied im Verband Bildender Künstler der DDR
1971 – 1977 Studium der Keramik an der Hochschule für industrielle Formgestaltung Burg Giebichenstein Halle (Saale), u.a. bei Gertraud Möhwald und Prof. Martin Wetzel, Diplom
1969 – 1971 Töpferlehre in Friedrichsroda, Facharbeiterabschluss
1950 geboren in Steinbach (Eichsfeld)

Einzelausstellungen

 

2018 Aachen, „Take five“: fünf Künstler aus Halle in der Galerie 45 – mit Claudia Baugut, Cornelia Weihe, Uwe Pfeifer und Axel Müller
2017 Rheinsberg, Schloß Rheinsberg, Eine Tafel für den Prinzen
2017 Berlin, Mode Atelier Klaus Kiesewetter, Les Fleurs du mal – mit Klaus Kiesewetter
2016 Halle (Saale), ZEITKUNSTGALERIE, Pas de trois – mit mit Claudia Baugut und Axel Müller 
2016 Berlin, Mode Atelier Klaus Kiesewetter, Toile de Jouy – mit Klaus Kiesewetter
2016 Berlin, Galerie 100 in Berlin Lichtenberg, Axel Müller, Malerei – Karl Fulle, Keramik
2016 Heiligenstadt, Literaturmuseum Theodor Storm in Heiligenstadt, Karl Fulle, Keramik – Bernd Weimar, Fotografie
2014 Berlin, Schloß Köpenick, Kunst, Form, Ton – mit Antje Scharfe und Judith Püschel
2014 Berlin,  Mode Atelier Klaus Kiesewetter, Baroque en vogue – mit Klaus Kiesewetter
2013 Frechen, Stiftung KERAMION. Zentrum für moderne + historische Keramik, Karl Fulle
2011 Halle (Saale), ZEITKUNSTGALERIE, Rheinsberger Allerley
2010 Reinbeck, Schloss Reinbeck, Karl Fulle
2009 Solingen, Galerie SK – Solinger Künstler e.V., Figur und Gefäß
2008 Beckum, Forum Keramik, Karl Fulle
Hamburg, Rosenthal Studio-Haus Hamburg, Form & Farbe, Karl Fulle
2007 Berlin, GALERIE BERNAU Förderkreis Bildende Künste e.V., Begegnung – Axel Müller und Karl Fulle
2006 Herzebrock, Galerie unter den Linden, Karl Fulle Keramik – Eva Hollmann Malerei
Bremen, Galerie Hilde Holstein, Form und Farbe
2005 Beckum, Forum Keramik, Karl Fulle
2004 Berlin, Galerie Grünstrasse, Tonkörper
Mönchengladbach, Galerie Barthels, Karl Fulle
2003 Darmstadt, Galerie KERAMIKUM, … in Bewegung
Halle (Saale), ZIETKUNSTGALERIE, Axel Müller, Malerei – Karl Fulle, Keramik
2002 Passau, Galerie Christa Klotz, Karl Fulle
Teterow, Galerie Am Kamp Teterow, Hülle und Fülle – Keramik und Kannenobjekte von Karl Fulle
2000 Greifswald, Neue Greifengalerie, Karl Fulle, Keramik
1997 Potsdam, LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH, Sack und Tüten, Bernd Krenkel, Karl Fulle
1995 München, Galerie b 15 – renate wunderle, zeitgenössische Kunst – gefäß, objekt, skulptur
1994 Philadelphia (USA), The Clay Studio, Karl Fulle
Regensburg, Ostwest Galerie, Zusammenarbeit, Karl Fulle und Dazy Tyroller
Rheinsberg, Galerie Zopf, à Henri et tous ces amis
1992 Berlin, GALERIE THEIS, Karl Fulle – Unikate
1991 Rheinsberg, Schloss Rheinsberg, Siegrid Artes, Karl Fulle, Ursula Zänker – Keramik

Ausstellungsbeteiligungen

2015 Rheinsberg, Remise, fulle & friends
2013 München, Schloß Schleißheim, Im Dialog mit dem Barock
2013 München, Internationale Handwerksmesse München (IHM), Meister der Moderne 2013
2012 Niederalfingen bei Aalen, SüdWestGalerie, Keramik aus Halle
2004 Berlin, Galerie Forum Amalienpark, Positionen in der Keramik II
2000 München, Galerie Handwerk, Terra Ceramica Deutschland
Neu-Delhi (IN), Crafts Museum, Connecting. Contemporary Arts and Crafts from Germany
1999 Erfurt, Kunsthalle, Augenlust, Zeitgenössisches Kunsthandwerk in Deutschland mit europäischen Gastbeiträgen
1998 Frechen, KERAMION. Zentrum für moderne + historische Keramik, Keramische Landschaften – Berlin und Brandenburg
1996 Rheinsberg, Schloss Rheinsberg, Tonfusion – Konfusion zum Königssohn, Keramik aus Berlin und Brandenburg
1995 Potsdam, Im Kutschstall, Quattro Stazione
1994 Luxemburg (LU), au Tutesall, Sculptures en Terre
Potsdam, Pavillon auf der Freundschaftsinsel Potsdam, Handwerksform 1994. Staats- und Förderpreis für Kunsthandwerk des Landes Brandenburg
1993 Saarbrücken, Saarländisches Künstlerhaus, Skulpturen aus Ton
1992 Philadelphia (USA), The Clay Studio, East European Ceramic
Frechen, KERAMION. Zentrum für moderne + historische Keramik, Aspekte 92 – Gruppe 83
1990 Kortemark (B), Galerie DESKO, Keramik aus der DDR oder Funktion und Freiheit
1989 Kiel, Stadtgalerie Sophienhof, Funktion und Freiheit: Bildnerische Keramik aus der DDR
1986 Frechen, KERAMION. Zentrum für moderne + historische Keramik, Zeitgenössische Keramik aus der Deutschen Demokratischen Republik
1984 Vallauris (F), Musée national Picasso La Guerre et la Paix, Huitième Biennale Internationale de Céramique d’art
Berlin, Galerie unter den Linden, Sigrid Artes, arl Fulle , Ursula Zänker. Drei Keramiker aus Neuruppin
1983 Magdeburg, Kloster Unser Lieben Frauen, Keramik in der DDR
1982 Vallauris (F), Musée national Picasso La Guerre et la Paix, Huitième Biennale Internationale de Céramique d’art
Dresden, Albertinum, Ausstellungszentrum Fučíkplatz, Dresdner Schloss, IX Kunstausstellung der DDR
1980 Magdeburg, Kloster Unser Lieben Frauen, Keramik in der DDR

Arbeiten in Museen und öffentlichen Sammlungen

Berlin, Kunstgewerbemuseum
Berlin, Keramik-Museum Berlin
Frechen, Stiftung KERAMION. Zentrum für moderne + historische Keramik
Stuttgart, Landesmuseum Württemberg
Leipzig, GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig
Gent (B), Frank Steyaert Gallery and private museum of ceramic art
Schleswig, Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf
Köln, Sammlung Adolf Egner
Landshut, Sammlung Rudolf Strasser
Hamburg, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Auszeichnung

Staats- und Förderpreis für Kunsthandwerk des Landes Brandenburg 1994

Literatur

Europäische Keramik der Gegenwart. Zweite Internationale Ausstellung im Keramion, hrsg. vom Verein für keramische Kunst e.V., Ausst.-Kat. KERAMION, Frechen 1986
Im Quadrat: 1. Keramik-Biennale-Halle, hrsg. von Kristina Bake/Marie-Petra Döring/Antje Scharfe, Ausst.-Kat. Künstlerhaus 188, Halle (Saale) 2002
Karl Fulle, Axel Müller, Matthias Rataiczyk, hrsg. Vom Kunstverein Talstraße e.V., Ausst.-Kat. Galerie Talstraße, Halle (Saale) 1995
Keisch, Christiane: Keramikwerkstatt Neuruppin: Karl Fulle, Ursula Zänker, Sigrid Claude Hilpert-Artes, o.O. 1991
Keramik in der DDR. 1970-1980, hrsg. vom Verband Bildender Künstler der Deutschen Demokratischen Republik, Ausst.-Kat. Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg 1980
Kunsthandwerk der Gegenwart. Zeitgenössische Arbeiten aus der DDR in der Sammlung des Kunstgewerbemuseums, hrsg. von den Staatlichen Museen zu Berlin, Best.-Kat. Berliner Kunstgewerbemuseum u.a., Berlin 1989, S. 52-53, S. 68-69
Lokau, Walter: bewegung muss sein – unter allen Umständen …, in KeramikMagazin, Heft 2, April/Mai 2005, S. 12-17
Luckner-Bien, Renate (hrsg. i.A. des Verbandes Bildender Künstler der Deutschen Demokratischen Republik): Internationales Keramiksymposium in der DDR Römhild, o.O. o.J.
Sack und Tüten. Bernd Krenkel, Karl Fulle, hrsg. von Andreas Hüneke, Ausst.-Kat. Land Brandenburg Lotto GmbH, Potsdam 1996
Siegrid Artes – Karl Fulle – Ursula Zänker. Drei Keramiker aus Neuruppin, hrsg. Vom Staatlichen Kunsthandel der DDR, Ausst.-Kat. Galerie unter den Linden, Berlin 1983
Weinhold, Rudolf/Gebauer, Walter/Behrends Rainer: Keramik in der DDR. Tradition und Moderne, Leipzig 1988
Weiß, Gustav: Schöpferische Breite. Ein Gespräch mit Karl Fulle, in: Neue Keramik, Heft 2, 1992, S. 1005-1007
Zeitgenössische Keramik aus der Deutschen Demokratischen Republik, hrsg. vom Verein für keramische Kunst e.V. (Heft 27), Ausst.-Kat. KERAMION, Frechen 1987
Zentrum für Kunstausstellungen der DDR (Hrsg.) KeRaMik. Siegrid C. Artes, Karl Fulle, Ursula Zänker, Berlin 1985